Otto und Alwin
Gitarre - Bassgitarre - Kontrabass - Mundharmonika - Percussion - Drums und zwei Stimmen

Schallplattenbörse

Es war einmal ...
Otto und Alwin lernten sich 1981 in einer Magdeburger Bluesband kennen und begannen zusammen eigene Lieder zu schreiben. So tingelten sie fortan bis 1989 durch die Clubs zwischen dem Harz und Pritzwalk, Magdeburg und Brandenburg. Dann verloren sie sich aus den Augen. Nach fünf Jahren machten sie sich wieder ausfindig, wohnen jetzt aber 700 km voneinander entfernt. Trotzdem gruben sie ihre alten Songs aus und probierten im Jahre 2001, ob es denn mit dem Spielen noch klappt. Tja, irgendwie ging es noch. Nun haben wir wieder Freude an unserer eigenen Musik gefunden und im Februar 2002 einige Songs eingespielt, - ein Anfang. So sollte es weitergehen.

Dann kamen im Februar 2003 zwei Songs hinzu, allerdings keine von anno dunnemals, sondern neue Ideen. "Einsamkeit", ein Tango, und "Heinz KLeins", was Blödes. Im August 2003 haben wir "Marie" eingespielt und die Liveaufnahmen vom "Kontrolleur", "Seefrau's Mann" und "Bahnhofsklo". Das "Wüstenlied" hat Bernd Goder im stillen Kämmerlein ganz allein eingespielt.

Im Sommer 2004 hatten wir endlich 15 Songs zusammen, die wir auf der CD "Randerscheinung" für Freunde und Liebhaber zugänglich machen.

Nach einer kleinen Schaffenspause haben wir Anfang 2008 wieder begonnen, neue Ideen zu verwirklichen und "Du" und "Blinde Kuh" als Arbeitsaufnahme eingespielt.

Otto und Alwin 2011
Otto & Alwin 2011 in Kolbe's Wirtshaus in Landsberg a. Lech

Otto und Alwin Sommer 2003
Hier hatten wir 2003 wieder mal unsere kreative Phase.
Freundlicher CD-Tipp:

 

Anzeige:

Der Mond kocht
www.mondkochbuch.de

Der Mond im Schlafrock